++Texter gesucht++Online-Marketing auf den Punkt++Werbetexter 2.0++Kompaktwissen Internet Marketing++Cross Media Marketing++Social Media Management++

Webseitenoptimierung: Hauptsache Traffic?

Social Media, Adwords & Co.

Es herrscht Verunsicherung: „Sie müssen Facebook“ – „es geht nicht ohne Twitter“ – „Die Power von Xing-Marketing“ – „Sind Sie etwa noch nicht auf google+?“ „Also ohne Adwords kriegen Sie ja graue Haare…“

Es fehlt der Überblick. Aber auch Wille und Mut von Seiten vieler Online-Profis: dem Kunden ausdrücklich zu sagen, dass es vor den Schritten Drei und Vier ohne Schritt Eins und Zwei nicht geht, sprich:

Ihre Marken- und/oderVerkaufs-Botschaftsowie Ihre Homepage respektive Online-Text, Verkaufstext und Keyword-Set sind die notwendige Bedingung für alle weiteren SEO-, Social Media- oder Werbemaßnahmen. Nur so kann eine Webseitenoptimierung ihr primäres Versprechen einlösen: Ungeduldige Besucher zu Interessenten und zahlende Kunden zu machen.

Social Media ohne Webseitenoptimierung?

Aber vergessen wir bei all dem nicht: Der Mega-Dialog des Online-Marketings 3.0/4.0/5.0… steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen (anders als etwa in den USA). Um so größer sind Euphorie und Ungeduld rund um den Social Media-Hype – eben auch von Seiten der Webseiten-Betreiber.

Da sehen Online- bzw. Social Media Dienstleister man schon mal darüber hinweg, dass der Kunde weder eine griffige Markenbotschaft, geschweige denn eine Verkaufsidee hat. Die Webseitenoptimierung onpage wird bewusst ignoriert, getreu dem Motto: „Also verkaufen müssen Sie schon selber“.

Webseitenoptimierung, die einfach nur Geld verbrennt

Das wäre vielleicht alles nicht so dramatisch, wenn wir für den Trugschluss 2.0/3.0/4.0… nicht irre viel Zeit, Geld und Nerven lassen würden.

Hier verkauft Ihnen einer eine Suchmaschinenoptimierung, da eine Facebook Fanpage, danach einen Werbe-Banner.

Folgende Beispiele sind Angebote, die ich via E-Mailing bekam:

  •        „250.000 Besucher zu 999,95 Euro“
  •         „1.000.000 Besucher zu 3.499,95 Euro“
  •        „Facebook Starterpaket für Einsteiger und Sparfüchse! Sofort-Starterpaket-Preis bis  21.03.2013 nur Euro 587,- statt üblicherweise Euro 1.195,00,-

Von wegen Webseitenoptimierung: Keiner dieser Anbieter wird Sie fragen, was das ziel Ihres Online-Marketings ist – geschweige denn, ob Maßnahme A, B und C für Sie im Moment überhaupt einen Sinn machen.

Dummheit bei der Webseitenoptimierung

Neulich erzählt mir eine Neukundin, Ihr Webmaster SEO-Profi hätte ihre bestehendenOnline-Textenicht gelesen. Die von dem „Experten“ eingepflegten“ Keywords kamen zwar von der Kundin selbst, aber:

Wie kann der Webmaster Keywords auf deren inhaltliche Relevanz prüfen, wenn er den Content der Website nicht verstanden hat? Die zentrale Frage bei einer Webseitenoptimierung unter SEO-Aspekten lautet doch:

Nach welchen Begriffen sucht denn die Zielgruppe der Kundin wirklich? Meistens sind es ja nicht die Fachbegriffe, die der Kunde selbst benutzt, sondern Suchbegriffe, die man auf deren Relevanz hin prüfen muss.

Schlamperei bei der Webseitenoptimierung

Daneben führt kein Weg daran vorbei, die Erfolgs-Chancen in Bezug auf die Wettbewerbsdichte zu prüfen. Denn falls SEO richtig dumm läuft, setzt man auf Suchbegriffe mit viel zu wenig Suchvolumen, sprich: dann gibt es im www leider keinen Markt für den entsprechende Begriff.

Eine so schlampige Praxis bei Webseitenoptimierung und SEO ist leider keine Seltenheit. Was folgt, ist der pure Frust, wenn man schließlich unter dem Suchbegriff „Personal Trainer“ unauffindbar bleibt.

Gefährliche Missverständnisse bei der Webseitenoptimierung:

Zurück zu unserem Beispiel: Die Strategie der Webseitenoptimierung unter SEO-Aspekten bestand hauptsächlich darin, dass die Kundin nach Projektabschluss regelmäßig Blog-Beiträge auf ihrer Homepage veröffentlicht.

Leider stellte sich nach Projektabschluss heraus, dass die Kundin weder die Zeit hatte, die Beiträge selber zu schreiben noch das Geld, um den Blog outzusourcen.

Webseitenoptimierung lieber so

Die Basis einer jeden Webseitenoptimierung – und eines erfolgreichen Internet-Marketings – ist der Online-Text Ihrer Homepage. Egal, was Sie offpage an Social Media, SEO-, SEM-Maßnahmen unternehmen, Sie werden den (hoffentlich) klickenden Interessenten auf Ihre Landingpages schicken.

Führen die Besucher hier keine Aktion aus, indem sie wenigstens ihren Email-Kontakt hinterlassen, sind sie weg – ein für alle mal. Das Ärgerliche daran: Ihre Investition in den Traffic verpufft dann im www.

Auf Ihrer „Geschäftsreise“ im www führt also kein Weg daran vorbei: Ihr Online-Text muss Menschen magnetisieren.

Mehr zum Thema auf dieser Website:

 

Beitrag teilen – via E-Mail, Adressbuch, Social Bookmarks…

arrow

2 Comments on “Webseitenoptimierung: Hauptsache Traffic?

  1. WAs kostet Optimierung http://www.eurogwelt.de unter 4-5 Keywords ? Ich will aber erst zahlen, wenn meine Seite in der erste 10 Top Platzierung ist, weil ich sehr enttäuscht nach mehreren Firmen bin, die nicht erfolgreich waren ?

    MfG
    J. Rogulski

    • Punkt 1: Die Kosten für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung kann man unmöglich pauschalisieren. Scheinbar versprechen dies zahlreiche SEO-Dienstleister, um auf Kundenfang zu gehen. Ich beobachte aktuell (mal wieder) einen aktuellen (Un)Fall, wo auf Basis einer schlampigen Keyword-Analyse Banner- ud Adwords-Kampagnen geschaltet wurden. Das Ergebnis ist – diplomatisch ausgedrückt – ernüchternd.
      Punkt 2: Vorab ein bestimmtes Ranking zu versprechen ist absolut unseriös! Warum? Weil man nie weiß, was die Konkurrenz in Sachen SEO unternimmt.
      Punkt 3: Der Erfolg einer SEO-Kampagne hängt von zwei entscheidenden Faktoren ab:
      a) Wie groß ist die Nachfrage nach bzw. die Konkurrenz bei einem bestimmten Suchbegriff? Suchen Hunderte oder Millionen monatlich (z.B.in Deutschland) nach Ihrem Keyword? Macht es überhaupt Sinn für Sie, einem allseits begehrten Keyword „nachzurennen“ oder bieten sich nicht viel mehr Nischen an, so genannte Longtail-Keywords, also Begriff-Kombinationen wie z.B. „Personal Trainer für Führungskräfte“ statt nur „Personal Trainer“.
      b) Ein angemessenes Budget sowie Geduld: Wollen Sie etwa mit einem so begehrten Keyword wie „Automobil“ unter die Top Ten, dann wird’s richtig teuer. Sie müssen mittel- bis langfristige Off-Page-Aktivitäten einplanen wie: Pressemitteilungen, Blogartikel, Bookmarking-Dienste etc.. Sie müssen die Welt im Web gezielt mit SEO relevanten Informationen befeuern .
      Last but not least die Bezahlung: Selbstverständlich leistet der Kunde in jedem Fall eine Anzahlung für die Kampagnen-Konzeption. Alles andere ist sicher vehandelbar und wird in den meisten Fällen auf eine vertraglich geregelte Monatspauschale hinauslaufen, von der Sie (hoffentlich) jederzeit Abstand nehmen können, falls Sie mit der Leistung unzufrieden sind.
      Aber in jedem Fall führt natürlch kein Weg vorbei an einem individuellen Beratungsgespräch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031